Überblick

Lean und Industrie 4.0 -

Wertschöpfungsorientierte Prozessoptimierung

SEW-EURODRIVE hat seit Jahren seine Wettbewerbsfähigkeit durch den Aufbau schlanker Fabriken (One Piece Flow, Small Factory Units) deutlich gesteigert. Die SEW-Fabriken können heute schnell und sehr flexibel auf Kundenbedarfe reagieren. Und dies sowohl in der Einzelfertigung (Großgetriebewerk Bruchsal, Tag 1) wie in der Serienfertigung (Motorenmontage Graben-Neudorf, Tag 2). Die umgesetzten Prozessoptimierungen erlauben einen weiteren Schritt der Optimierung durch Vernetzung und Digitalisierung: Industrie 4.0. Im Getriebe- und Motorenwerk der SEW-EURODRIVE ist eine Industrie 4.0-Fabrik entstanden, die den Einsatz einer ganzen Reihe neuer mobiler Assistenzsysteme und neue Möglichkeiten der flexiblen Fabriksteuerung zeigt.



Tag 1

 
  • Vorstellung der SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG

  • Vorstellung WIEPRO

  • Übersicht Auftragsabwicklungsprozess in der Einzelfertigung und Werksvorstellung:

    • smart planer Auftragskonstruktion

    • SFM in der Innovation

    • Interdisziplinäre Auftragsabwicklung

    • Hoshin Kanri


Tag 2

 
  • Zehn rollierende Stationen in der Werksführung:

    • Lean Stufe 1

    • Lean-Transfer-I4.0

    • Führen in der Smart Factory

    • Modulare Fabrik, dezentrale Einheiten

    • VR Modelle in der Montageplanung

    • Matrixproduktion und Wertstrom 2.0

    • Tiefseetauchen mit IT Fokus

    • Rundfahrt mobiler Montage Assistent auf Shopfloor

    • Systemplanung und Projektvorgehen

    • Produkt Roadshow Mobile Assistenten

Ihre Ansprechpartnerin
Laura Hanisch

- Projektmanagerin Events -

Tel.: 0711 / 737 344 23

Unser Best-Practice

event.sponsor,40